Akwaaba


I finally arrived in Accra!

Der Flug war eigentlich ganz in ordnung, wir hatte einige Turbulenzen von London aus, aber ansonsten verlief alles ganz gut.

Besonders spannend war natuerlich die Landung und das Ankommen in Accra. Aussgestiegen aus dem Flugzeug prallte man auf eine feuchte, suesslig riechende Luftwand. Dann wurde man mit einem Bus zum Flughafengebaeude gefahren, in dem wir auch mal prompt einen kurzen Stromausfall erlebten! :)

Dann wurde ich von dem General Secretary und einem Supporting Staff abgeholt und zum VOLU Hostel gefahren. Eine Holzhuette mit mehreren Raeumen und einem Schlafsaal – den ich nun fuer die ersten Tage bzw. Wochen mein Zuhause nennen darf. Morgen reist meine einzige Mitbewohnerin, aus Japan ab. Es steht zurzeit auch noch die Frage im Raum, ob ich nicht doch noch in eine Gastfamilie komme. Mal sehen. Dies und die Frage nach meinem genauerem Aufgabenberecih sollen Sonntag bzw. Montag mit dem VOLU comitte besprochen werden.

Heute hatte ich dann meine erste richtige Ghanaische Mahlzeit – Fufu mit Palmsoup. Etwas scharf aber sehr lecker!

Jetzt wollte ich eigentlich noch ein paar Fotos reinstellen, aber leider gibts hier in diesem internet cafe (ist uebrigens sehr modern!) keinen anschluss.

Morgen werde ich dann Accra ein wenig auf eigene Faust erkunden.

Ich melde mich die Tage noch einmal.

Viele Gruesse aus Accra,

Jonas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s