Alltägliches


Hallo zusammen,

Vielen Dank fuer die netten Kommentare bisher. Freue mich auch immer etwas von euch zu hoeren.

Ich habe heute mit einer Arbeit begonnen, die sich wohl noch ueber einen laengeren Zeitraum erstrecken wird – die Finanzen der Organisation vernuenftig festzuhalten. Nach 2 Stunden Arbeit musste ich jedoch aufgrund fehlender Dokumente zu anderer Bueroarbeit uebergehen, wie Briefe schreiben und der gleichen. Mal sehen, ob die in den naechsten Tagen auftauchen! J

Ausser diesem Problem kaempfen wir im Buero gegen eine Pannenserie bei den elektronischen Geraeten an. Zuerst hatte es den Wasserkocher erwischt, dann die Tastatur des einzigen Computers, an dem auch der Drucker angeschlossen ist. Zur Info, es gibt auch noch einen Laptop, der aber nicht kompatibel mit dem alten deutschen Drucker ist. Anschliessend hat es dann auch noch den Computer erwischt, aus noch zu klaerenden Gruenden. Ist seit heute in “Reperatur”. Dann war auf einmal das Netzgeraet des Laptops ebenfalls hinueber, konnte aber wieder repariert warden.  Hier ist echt oft Improvisation gefragt, was das Leben hier unten sicherlich stark bestimmt und kennzeichnet.

Nun hin zur Ghanaischen Kueche: zum Mittagessen habe ich mir heute in einer Lokalen “Chop Bar” Yaam  mit einer Gemuesesosse und Ei gekauft, war ganz lecker.  Ich glaube jetzt habe ich alle grossen nationalen Gerichte mindestens einmal probiert. Dazu zaehlen, neben yaam, banku und fufu auch T.Z., Rice Balls und Kenkey. Ich bin mir sicher, dass ich im Laufe meiner Zeit hier, nochmal naeher auf die einzelnen Dishes eingehen werde! J

Heute abend werde ich noch ein wenig in meinem Reisefuehrer lesen, werde wohl an den naechsten Wochenenden mal das etwas weitere Umfeld von Accra erkunden. Dazu zaehlt sicherlich zu den bekannteren Staedten Cape Coast und Elmina. Ausserdem haben Deutsche Besucher der VOLU Hostel in mir Interesse geweckt eine Reise durch Ghana, ueber Ouagadougou in Burkina Faso bis hoch nach Mopti, Mali zu unternehmen. Dafuer muss ich mir aber noch einen geeigneten Zeitpunkt aussuchen, wird denk ich mal ein bisschen laenger als ein paar Tage dauern. Bis dahin heisst es hier weiter versuchen, die Rechnungen und Unterlagen zu sortieren und festzuhalten. Denn sowas wurde hier wohl etwas vernachlaessigt.

Ich wuensche euch noch einen schoenen Abend! Bis die Tage.

Jonas

PS: Heute ist in der nationalen Zeitung ein Artikel zu dem Workcamp erschienen an dem ich teilgenommen habe. Artikel wird sich abfotografiert bald in der Galerie wiederfinden. (PS: das foto zum Artikel hab ich geknippst! J )

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s