I love Ghana


Nachdem der letzte Bericht insgesamt eher weniger positiv war, kann ich euch erfreulicherweise mitteilen, dass die letzten zwei Wochen echt toll waren!
Man gewöhnt sich an vieles und da wir jetzt die meiste Zeit wieder Wasser haben, ist das größte Problem so gut wie nicht vorhanden. Ausserdem muss man das Gute darin sehen: falls es in Deutschland irgendwann eventuell ganz vielleicht mal kein Wasser geben sollte oder nur wenig, ich kann mich jetzt inklusive Haare mit einem halben Wassereimer waschen =)
Sonst gibt es nicht viel Neues zu berichten. Der Alltag hat begonnen und im Hause Danquah- Hammer verläuft das Leben in ruhigen Bahnen: Morgens um halb 7 aufstehen, eine kleine Runde joggen gehen ( hätte ich daheim auch nie gemacht =D ) , dann schauen, dass man in die Dusche kommt, weil oft gegen halb 8 /8 das Wasser auf unbestimmte Zeit abgedreht wird. Danach gibt es ein kleines Frühstück und Jennifer geht in die Schule. Da ich immer erst später Unterricht habe, wasche oder putze ich als am Morgen und gehe dann gegen halb 10 ins Lehrerzimmer zum Frühstücken. Dort gibt es jeden Tag ein anderes, meist aus Brei bestehendes Frühstück, das sich dann jede Woche wiederholt. Meistens sitze ich dann noch mit ein paar Interns zusammen und unterhalte mich oder versuche Twi zu lernen.
Damit ihr einen Eindruck von meinen Arbeitszeiten hier bekommt:
Mo: 2.30-3.10 zweites Jahr, sieben Schüler
Di: 2.30-3.10 erstes Jahr, kein Schüler bisher also auch kein Unterricht
Mi: 11.20-12.40 drittes Jahr, acht Schüler sowie eigentl von 2.30-3.10 erstes Jahr
Do: 2.30-3.10 zweites Jahr
Freitag: FREI =)
also ihr seht vor Stress werde ich nicht umfallen … Eigentlich sollen wir uns noch um die Library kümmern aber da wir keine genaue Ansage bekommen haben, was unsere Aufgabe ist, machen wir bisher nichts. Ich habe aber schon mit George geredet und von ihm die Info bekommen, dass wir bald anfangen können, sobald mehr Stühle und Tische ( „everything will be nice“ ) da sind.

Gegen 12.30 gibt es dann Mittagessen im Lehrerzimmer. Auch dort verhält es sich wie beim Frühstück: fast jeden Tag etwas anderes aber jede Woche das gleiche! Insgesamt ist das Essen dort sehr Bohnenlastig aber es geht schon. Mir schmeckt besonders Watschi , Reis und Bohnen, beides ist aber rot, und dazu Tomatostu und Gari.
Den restlichen Tag gehen wir dann einkaufen oder treffen uns mit Anja oder machen auch mal nichts. Nichts tun können die Jenni und ich mittlerweile besonders gut und sieht ungefähr so aus.
Man nehme ein Handy oder Ipod und ihre kleine Boxen, legt sich auf den Boden (aufgrund der dort vorzufindenen Kälte) und döst vor sich hin. Hört sich nicht sonderlich spannend an, ich weis. Daheim habe ich das auch glaube ich noch nie gemacht aber hier hat man manchmal nichts anderes zu tun. Dazu kommt die Hitze und zur Zeit ist es oft auch sehr schwül.
Abends kochen wir Mädels dann oft zusammen. Wir sind wie eine kleine Wg und es klappt auch erstaunlich gut! Die eine schnippelt Gemüse, die andere kocht und die nächste spült am Ende ab. Leider steht die Kochplatte bei Jenni und mir im Zimmer und nach dem kochen ist es immer sehr heiß.
Gestern war unser zwei monatiges Ghana dasein, und das haben wir bei Cranutstue und Reis gefeiert. Einer meiner Schüler, Maxwell, hat der Carmen beim kochen assistiert. Er ist echt sehr nett und kommt uns besuchen wenn er gerade Zeit hat.
Überhaupt sind die meisten meiner Schüler total süß und lieb. Manchmal ist es leider auch sehr erschreckend an was sie glauben und wovon sie auch überzeugt sind. Zum Beispiel muss man die Tomaten entkernen, weil die Samen sonst im Bauch wachsen. Des weiteren darf man nach dem Essen nichts Süßes essen weil darin Öl war. Eine weitere Erklärung was daran das Problem sein soll gibt es aber nicht…
Letzen Sonntag kam im Übrigen Jennis Mama . Es war sehr ungewohnt jemanden von Deutschland hier zu sehen aber es war auch echt schön. Ausserdem hat sie unseren Gummibärchen Pombären und Pestosoßen Vorrat aufgestockt. Jetzt können wir einmal im Monat Gummibären und Chips essen =)
Die letzte Woche verging dann total schnell und am Freitag bin ich zu einem Fußballspiel meiner Schule mitgegangen. Wir haben gegen die Mac senior Highschool gespielt, die bei uns in der Nähe ist.
Es hat total Spaß gemacht dort zu sein. Ich habe viel mit den Schülern geredet, die Lehrer wollten Fotos mit der Obruni und am Ende haben wir auch noch gewonnen!!! Mit einer Trommel wurde das ganze musikalisch unterstützt und die Mädels haben dazu gesungen und getanzt. ich habe mich sehr wohl gefühlt und viel gelacht!
Am Abend bin ich dann in die Stadt gefahren, was schon ein Abenteuer für sich war. Ich habe mich da mit der Jenni und einem weiteren Freund getroffen. Eigentlich wollten wir Shisha rauchen aber dann gab es keine Kohle mehr. So ist das eben. Aber es war ein schöner Abend und es gab auch noch was Feines zu essen!
Samstag morgen haben es sich die Jenni und die Lisa dann richtig gut gehen lassen: Deutsche Pfannkuchen mit deutscher Marmelade und Mangosaft!! Dolce Vita pur!!! Später sind wir dann zu einem Pool und haben dort den Mittag verbracht!
Sonntag wurde dann mit ausgiebigen Nichtstun verbracht.
Heute Montag der 22.10.12 geht die Schule dann wieder los und der Alltag beginnt.
Ich habe jedoch erfahren, dass wir vom 7-12.11.12 Mid term break haben, also Ferien. Also werde ich zu dieser Zeit auf Reise sein!
Auch am kommenden Wochenende werden wir alle weg sein. Wir fahren in die Western Region mehr dazu dann im nächsten Bericht.
Das wars dann erstmal. Es ist kurz vor halb eins und Frau Hammer wird jetzt zum Mittagessen gehen. Vielleicht habe ich ja Glück und es gibt Watschi ;)

Vergisst mich nicht und immer wenn ihr Fleisch esst oder ein Glas Saft trinkt denkt ganz fest an mich =)

Eure Lisa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s